Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Sexueller Mißbrauch an eigener Tochter

Ein 42-jähriger Drensteinfurter steht seit gestern vor dem Landgericht Münster: Er soll seine Tochter schwer sexuell missbraucht haben. Mehr als 250 Mal soll sich der Mann aus Drensteinfurt an der heute 15-jährigen vergangen haben. Gleich zu Beginn der Hauptverhandlung zeigte er sich teilweise geständig – neben dem Missbrauch bestätigte er auch den Tatzeitraum zwischen Juni 2012 und Januar 2015. Montag soll der Prozess fortgesetzt werden. Das Gericht stellte angesichts der Aussagen des Angeklagten in Aussicht, den Prozess auf drei Verhandlungstage verkürzen – um der Tochter eine weitere Aussage zu ersparen. Ein Urteil könnte bereits nächste Woche fallen.