Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Silvesternacht im Kreis Warendorf verlief entspannt

Für die Feuerwehren und die Polizei im Kreis Warendorf ist die Silvesternacht recht ruhig verlaufen. Die Rettungsdienste mussten meist wegen betrunkener Partygäste ausrücken, außerdem erlitten einige Menschen leichte Verletzungen beim Feuerwerk. In Ahlen fing durch Silvesterböller ein Baum Feuer, und in Beckum musste die Feuerwehr eine brennende Laterne löschen, auch hier war ein Böller die Ursache für das Feuer. Die Polizei wurde meist zu Ruhestörungen, wegen Prügeleien und Sachbeschädigungen gerufen. 86 Mal rückten die Einsatzkräfte zwischen den Silvesterabend und dem Neujahrsmorgen aus. Insgesamt war es wohl ruhiger als im letzten Jahr, so das Fazit. Fünf Menschen mussten die Nacht zum Teil im Polizeigewahrsam verbringen, meist weil sie sehr betrunken waren.