Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Sirenen im Kreis bleiben stumm

Wenn um 10 Uhr landesweit die Sirenen heulen, bleibt es bei uns im Kreis still. Der Grund: Bis auf Oelde ist keine einzige Kommune bei uns mit modernen Sirenen ausgestattet. Moderne Sirenenanlagen sind schon lange bestellt: Im vergangenen Herbst schon. Das Problem ist laut Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann,  dass das zuständige Unternehmen in Süddeutschland eine der wenigen Firmen in Deutschland ist, die die Anlagen fertigt. Und deshalb gibt es lange Lieferzeiten. Das ist der Grund, warum der Kreis zusammen mit den Kommunen nicht am landesweiten Probealarm teilnimmt – Oelde könnte theoretisch, aber Alarm in einer einzigen Kommune mache keinen Sinn, sagt Gottmann. Er geht davon aus, dass der Kreis beim nächsten Warntag im September dabei ist – dann sollten alle Städte und Gemeinden bei uns mit mobilen und festen Anlagen ausgestattet sein.  Probealarm gibt’s übrigens zweimal im Jahr – jeweils am ersten Donnerstag im März und im September.