Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

SPD im Kreis hat Verständnis für Müntefering-Rücktritt

Mit Verständnis und Bedauern reagieren SPD-Politiker aus dem Kreis Warendorf auf den Rücktritt Franz Münteferings. Der SPD-Vizekanzler und Bundesarbeitsminister hatte am Vormittag überraschend den Rücktritt von seinen Ämtern erklärt. Verständnis herrscht für die Beweggründe Münteferings, weil er aus Sorge um seine krebskranke Frau seine Ämter niedergelegt hat. Diese Entscheidung könne man so akzeptieren, ohne über andere Gründe zu spekulieren, hieß es von der Kreis-SPD. Auch der Everswinkler SPD-Bundestagsabgeordnete Reinhard Schultz weist Spekulationen zurück, der Rücktritt könne auch politische Gründe haben. Die große Koalition in Berlin sieht Schultz auch ohne Müntefering nicht gefährdet. Man mache bis 2009 weiter, ohne viel Zuneigung, aber mit umso mehr Pflichtgefühl, so Reinhard Schultz.