Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Spende für Marienhospital Oelde

Das Marienhospital in Oelde bekommt sechs neue Perfusoren. Die hochmodernen Geräte sorgen für die präzise Dosierung von Medikamenten. Das Geld für die Apparate kommt von der Oelder Firma WBV. Die Perfusoren sind vor allem für die Patienten auf der Intensiv-station gebracht. Die brauchen oft mehrere Medikamente gleichzeitig und das über längere Zeiträume. Dabei müssen die Dosierungen oft auf Mikrogramm und Milliliter abgestimmt sein. Die Perfusoren übernehmen diese Aufgabe im Dauereinsatz. Dafür sind sie an den Betten der schwerkranken Patienten angebracht, die etwa an den Folgen von Herzinfarkten oder Lungenversagen leiden. Die Geräte sind auf dem modernsten Stand der Technik, die Anschaffungskosten von über 10 Tausend Euro hat der Oelder Verpackungshersteller WBV übernommen – Anlaß war das 100jährige Firmenjubiläum.