Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Spritpreise sorgen für Fahrradboom

Bei Spritpreisen um knapp 1 Euro 60 denken anscheinend viele Autofahrer über günstigere Alternativen nach: Das freut insbesondere die Fahrradhändler aus dem Kreis Warendorf. Denn seit die Spritpreise steigen, boomt ihr Geschäft. Das hat eine Umfrage von Radio WAF unter Fachgeschäften im Kreis Warendorf ergeben. So erzählt Hartwig Neehus von Fahrrad Neehus in Warendorf, dass viele sich beraten lassen, die in Zukunft zur Arbeit mit dem Fahrrad fahren wollen. Auch bei Horst Batzendorfer von Zweiradfahrzeuge Oelde laufen die Geschäfte seit Januar immer besser. Genauso bei Peter Rossol vom Beckumer Fahrradlager. Allerdings bedauert er, dass viele noch immer nicht ihren "inneren Schweinehund" überwinden können- und nach wie vor selbst kurze Strecken mit dem Auto fahren- koste es, was es wolle.