Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Staatsanwaltschaft stellt sich neu auf

Die Staatsanwaltschaft Münster in Münster will sich neu organisieren. Mit vier neuen Stellen aus dem 15-Punkte-Programm der Landesregierung zur Stärkung der Inneren Sicherheit setzt sie ihre Kräfte auch neu ein. Eine neue Koordinierungsstelle soll die Zusammenarbeit mit anderen Behörden straffen. In den vier Gebietsabteilungen werden außerdem Sonderdezernate eingerichtet, eine davon ist für Warendorf zuständig. Sie sollen bestimmte Straftaten, die im vergangenen Jahr deutlich zugenommen haben, effektiver verfolgen. Eine Stelle dort soll sich nur noch mit bestimmten Verfahren befassen, etwa wegen Einbruchsdiebstählen, oder wegen Verstößen gegen das Aufenthalts- oder Waffengesetz. Sie sollen auch besonders beschleunigte Verfahren erleichtern, etwa gegen sogenannte reisende Täter. Auch gegen Organisierte oder Bandenkriminalität, politische Straftaten und Sexualdelikte soll mit mehr Personal vorgegangen werden.