Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Stadt Ahlen spart durch Streiks

Seit Wochen stehen viele Eltern in Ahlen wegen der Streiks immer wieder vor verschlossenen KiTa-Türen. Was bei vielen für organisatorische Herausforderungen sorgt, ist für den Haushalt der Stadt Ahlen nicht unbedingt schlecht. Immerhin spart die Stadt mit jedem Streiktag Geld. Denn wenn die Erzieherinnen in den städtischen Einrichtungen streiken, bekommen sie ihr Gehalt pro Streiktag nicht aus dem Rathaus, sondern aus der Ver.di-Streikkasse. Die genauen Einsparungen sind zwar schwer zu errechnen - nach Angaben der Ahlener Kämmerei kostet eine Vollzeitstelle einer Erzieherin im Durchschnitt aber rund 108 Euro pro Tag. Insgesamt arbeiten 68 Erzieherinnen in den städtischen Kitas, viele allerdings in Teilzeit. An jedem Streiktag spart die Stadt also bares Geld.