Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Stadt Ahlen und Bundeswehr teilen sich Empfang

Der Neujahrsempfang der Stadt Ahlen ist zum ersten Mal zusammen mit der Bundeswehr organisiert worden. Am Abend gab es in der Stadthalle einen Empfang mit 250 Gästen. Die Bundeswehr konnte keinen eigenen Neujahrsempfang ausrichten, weil in der Westfalen-Kaserne zur Zeit Modernisierungsarbeiten laufen. In der Stadthalle wurde die Übernahme der Patenschaft über die Regionale Sicherungs- und Unterstützungskompanie „Westfalen“ besiegelt. 800 Soldaten sind in Ahlen stationiert. Sie fühlen sich in der Stadt auch schon zuhause, sagte uns Oberstleutnant Stefan Kribus. {media:1}
Den Neujahresempfang nahm Bürgermeister Alexander Berger zum Anlass, acht Bürger auszuzeichnen, die sich um die zivil-militärischen Beziehungen in Ahlen verdient gemacht haben.