Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Stadt Ahlen verschärft die Maßnahmen, aber auch mehr Ausnahme für wichtigen Einzelhandel an Sonn- und Feiertagen

Die Stadt Ahlen hat die landesweit anzuordnenden Maßnahmen in einer Allgemeinverfügung festgesetzt, die ab Mittwoch, 18. März, 00:00 Uhr gilt.

Demnach sind ab Mittwoch sämtliche Spiel- und Bolzplätze im Stadtgebiet geschlossen. Krankenhäuser, Vorsorge- und Reha-Einrichtungen sowie stationäre Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe haben Besuchsverbote oder Einschränkungen der Besuche auszusprechen. Einzustellen ist jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Für Restaurants und Speisegaststätten gilt, dass diese frühestens ab 6 Uhr öffnen und spätestens zu 15 Uhr zu schließen sind. Zudem haben sie sowohl für den Innen- als auch Außenbereich strenge Auflagen zu machen wie Besucherregistrierung, Reglementierung der Besucherzahl, Vorgaben für Mindestabstände zwischen Tischen von 2 Metern und Aushänge mit Hygienemaßnahmen.

Geschäften des Einzelhandels für Lebensmittel, Wochenmärkten, Abhol- und Lieferdiensten, Apotheken sowie Geschäften des Großhandels ist bis auf weiteres auch die Öffnung an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 18 Uhr gestattet. Dies gilt nicht für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

Sämtliche Verkaufsstellen im Sinne des Ladenöffnungsgesetzes haben die erforderlichen Maßnahmen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen zu treffen. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

Das Land NRW hat darauf hingewiesen, dass auch Versammlungen zur Religionsausübung unterbleiben. Kirchen, Islam-Verbände und jüdische Verbände haben entsprechende Erklärungen abgegeben.

Unser Corona-Liveblog hier:

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle: Verfolgungsjagd in Ahlen
In Ahlen ist ein 37-jähriger Autofahrer über drei Kreuzungen gerast, ohne auf Ampeln und Verkehr zu achten. Er war auf der Flucht vor der Polizei - sie wollte ihn gestern Nachmittag kontrollieren....
Landrat Gericke zu Corona-Lage im Kreis Warendorf
Mit den Beschlüssen der gestrigen Bund-Länder-Schaltkonferenz ist Landrat Olaf Gericke soweit zufrieden. Er sei froh, dass diese irritierende Zahl der Inzidenz von 35 aus dem Papier verschwunden sei,...
DEHOGA im Münsterland maximal enttäuscht von neuen Beschlüssen
Verlängerter Lockdown und nur wenige Öffnungen. Das haben Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder am Abend beschlossen. Zwar dürfe die Außengastronomie ab dem 22. März wieder öffnen....
Umbau im Museum Abtei Liesborn schreitet voran
Das Museum Abtei Liesborn wird momentan für 2,2 Millionen Euro umgebaut. Seit September vergangenen Jahres laufen die Umbauarbeiten, Ende des Jahres sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, heiß es am...
Polizei warnt vor Betrug über Messenger
Die Kreispolizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Unbekannte Betrüger schreiben ihre Opfer dabei über einen Messenger-Dienst unter einer fremden Nummer an und geben sich als Verwandte aus. Sie...
Corona-Ausbruch bei Westfleisch in Hamm
Bei Westfleisch in der Nachbarstadt Hamm gibt es einen größeren Corona-Ausbruch. 36 Mitarbeiter haben sich bislang infiziert, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Aufgefallen sind die Infizierten bei den...