Responsive image

on air: 

Thomas Wagner
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Stadt Oelde nimmt Stellung zu Bürgerbegehren

Wird der Ratsbeschluss für die Pläne der Stadt Oelde zur Umgestaltung des Marktplatzes gekippt? Diese Frage steht neuerdings im Raum, denn Oelder Bürger haben ein Bürgerbegehren gestartet, weil sie daran zweifeln, dass sich die Bürger in den Plänen wiederfinden. Inzwischen hat die Stadt Oelde reagiert – mit einer Stellungnahme zum Bürgerbegehren. Das sei vor rund drei Wochen bei der Stadtverwaltung eingegangen, hieß es. Sie hat hat daraufhin  mit den Initiatoren Gespräche geführt  und über die gesetzlichen Rahmenbedingungen aufgeklärt. Das jetzt vorliegende Bürgerbegehren entspreche dem Ergebnis dieser Gespräche aber nur in Teilen, es lasse außerdem in einigen Punkten die erforderliche Klarheit vermissen, sagt Bürgermeister Karl-Friedrich Knop. Die von den Initiatoren eingeforderte Bürgerbeteiligung bei der Marktplatz-Umgestaltung sei schon längst erfolgt.

Auch die Kostenfrage greift der Bürgermeister auf: Wenn der Oelder Marktplatz nicht wie geplant im nächsten Jahr umgebaut wird, wird es teurer, sagt er. Unterm Strich wären es 340.000 Euro mehr, weil dann Landes-Fördermittel in Höhe von 810.000 Euro entfallen würden, rechnet Knop vor. Eine reine Instandhaltung des Marktplatzes, die laut Knop in den kommenden jahren ohnehin fällig wäre, würde 1,3 Millionen Euro kosten. Fördermittel fließen dann nicht, weil eine Sanierung als reine Unterhaltungsmaßnahme gewertet wird. Sollte es bei der geplanten Umgestaltung im Rahmen des Masterplanes Innenstadt bleiben, beträgt der Eigenanteil der Stadt  950.000 Euro.

Neuer Rekord bei den Kitaplätzen im Bezirk des Kreisjugendamtes
Im Kreis Warendorf geht der Ausbau der Kindertagessstätten mit großen Schritten voran. Seit dem letzten Jahr hat das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises insgesamt 19 Ausbauprojekte...
Landeswahlausschuss entscheidet auch über Beschwerde aus Warendorf
Die Kommunalwahl im nächsten Monat wirft ihre Schatten voraus - die Vorbereitungen der Kommunen und des Kreises Warendorf laufen schon auf Hochtouren. Morgen (13.08)  tritt auch der...
Bürgerideen für Dr-Paul-Rosenbaum-Platz in Ahlen gefragt
Die Bürgerumfrage zum Dr.- Paul-Rosenbaum-Platz in Ahlen läuft seit Samstag – jetzt liegen erste Ergebnisse vor. Gestern konnten die Bürgerinnen und Bürger am Koloniemarkt auch direkt mit den Planern...
Stadt Beckum zieht positive Sommerfestival-Bilanz
Das Sommerfestival im Ständehausgarten in Beckum ist gut beim Publikum angekommen. In den 10 Tagen Frischluftkultur kamen mehr als 1100 Besucherinnen und Besucher. Das Organisationsteam von Stadt...
Gemeinsamer Schulterschluss: Resolution gegen B51/B64-Ausbau
Telgte und Beelen stemmen sich zusammen mit Vertretern aus Münster gegen den Ausbau der Bundesstraßen B51/B64. Kommenden Montag wollen Bürgermeister Wolfgang Pieper und Bürgermeisterin Liz Kammann in...
Glasfaser in Ennigerloher Außenbereichen
Der Glasfaserausbau im Kreis Warendorf geht weiter voran. Zur Zeit wird in den Außenbereichen der Stadt Ennigerloh gearbeitet. Gestern gab es dazu den ersten Spatenstich. Die tatsächlichen Arbeiten...