Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Statements zur B64n von Kommunalpolitikern und Bürgerinitiativen

Der Aus- und Neubau der B64n und der B51 bleibt weiterhin ein großes Thema. Am Nachmittag positionierten sich in Warendorf Kommunalpolitiker von SPD, den Grünen und von freien Wählergemeinschaften noch mal zu dem Thema. Außerdem gab es Statements von der örtlichen Landwirtschaft, Unternehmern und Bürgerinitiativen. Udo Gohl von der Interessengemeinschaft Warendorf Süd sieht in der B64n ein unnötiges Bauprojekt:

{media:1}

Am Donnerstag geht die Diskussion zur B64n in die nächste Runde. Dann werden NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker und mehrere Bürgerinitiativen pro- und contra Argumente in der Landvolkshochschule in Freckenhorst austauschen.