Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Statt Bürgerhof chinesisches Restaurant?

Die Zukunft des Bürgerhofs in Warendorf bleibt unklar. Investor Richard Henschen fordert von der Stadt, alternative Nutzungen des Geländes zuzulassen. Als Veranstaltungsort bringe der Bürgerhof der Betreibergesellschaft nur Defizite. Einer anderen Nutzung müsse allerdings die Stadt zustimmen. Denn sie habe beim Kauf des Bürgerhofs durch Henschen im Jahr 2005 eine Vetoklausel im Grundbuch behalten. Interessiert sei derzeit eine asiatische Restaurantkette, die bereits in Ahlen erfolgreich am Markt ist. Auch eine islamische Gemeinschaft sei im Gespräch, um dort eine Moschee zu bauen. Gegenüber der Tageszeitung Die Glocke erinnerte Henschen die Stadt zudem an ihr Versprechen, beim Veranstaltungsmanagement zu helfen. In diesem Jahr habe es gerade einmal 7 Veranstaltungen gegeben. Bis zum Frühjahr 2008 sei der Belegungsplan leer.