Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Steigende Spritpreise erwartet

Der Tankstellenbetreiber Westfalen AG rechnet mit weiter steigenden Spritpreisen. Das gab der Münstaner Konzern bei der Präsentation seiner Jahresbilanz bekannt. Wenn sich der Rohölpreis bei 70 US-Dollar das Barrel einpendele, dann sei der Preis für Normal-Benzin in Deutschland nicht weit von 1,50 Euro entfernt. Das Unternehmen hat seinen Umsatz auf 1,19 Milliarden steigern können, hieß es weiter. Das liege am Zukauf von Tankstellen, so ein Sprecher, aber auch an der starken Steigerung beim Verkauf von Autogas.