Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

"Stolpersteine" zur Erinnerung an NS-Opfer

Mit dem Projekt ?Stolpersteine? soll in Ahlen ab dem kommenden Jahr der Opfer des Nationalsozialismus in der Stadt gedacht werden. In das Pflaster eingelassene Steine sollen an einzelne Bürger der Stadt erinnern, die im Dritten Reich zu Opfern wurden. Die Planungen für das Projekt werden heute Abend in der Volkshochschule in Ahlen vorstellt. Der ausführende Künstler ist der Kölner Gunter Demnig. Die ?Stolpersteine? wurden schon in über 300 europäischen Städten verlegt, sagte ein Sprecher der Stadt Ahlen, in Ahlen selbst soll der erste Stein im nächsten Februar seinen Platz vor einem Haus eines Opfers des Nationalsozialismus erhalten. Auf den Steinen sind die Namen der Opfer auf Messingplatten eingraviert. Bei der Suche nach Standorten für das als dezentrale Mahnmal bezeichnete Projekt verlassen sich die Planer von Stadt, Volkshochschule und dem Forum Brüderlichkeit vor allem auf Hinweise aus der Ahlener Bevölkerung.