Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Straftaten durch Zuwanderer

Die Kreispolizei ermittelt rund um eine ganze Serie von Straftaten durch Zuwanderer. Die Täter sollen aus einer Gruppe Flüchtlinge stammen, die Anfang der Woche in den beiden Notunterkünften in Ahlen untergebracht wurden. Am Montag wurden etwa 230 überwiegend marokkanische männliche Zuwanderer den beiden Ahlener Unterkünften zugewiesen. Seitdem gebe es Probleme: es gebe fortwährende verbale und körperliche Auseinandersetzungen zwischen teils stark betrunkenen Zuwanderern in den Unterkünften. Die Polizei stellte dabei fest, dass sich auch illegale Zuwanderer unter den Flüchtlingen aufhielten. Es gab mehrere Strafanzeigen, eine erste Ausweisung gab es direkt am Dienstag. Immer noch gibt es aber Polizeieinsätze wegen Ladendiebstählen und Drogendelikten, fünf Menschen wurden in Polizeigewahrsam genommen. Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts, sie hat die Vorführung der Zuwanderer beim Amtsgericht beantragt.