Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Streffing macht sich für Radweg stark

Ein Radweg entlang einer Landstraße, der nicht durchgängig ist, nützt nicht wirklich viel. Der Meinung ist auch der Bürgermeister von Sendenhorst, Berthold Streffing: Er setzt sich jetzt dafür ein, dass der Radweg entlang der L586 zwischen Sendenhorst und Albersloh endlich vervollständigt wird. Streffing hat sich deshalb an den zuständigen Landesminister für Bauen und Verkehr, Oliver Wittke gewandt und erhofft sich finanzielle Unterstützung für den Radwegbau von der Landesregierung. Seit mehr als 30 Jahren fordern die Bürger in Sendenhorst und Albersloh den Bau der wichtigen Radwegverbindung zwischen den 2 Ortsteilen: 2006 konnte dann ein erstes Teilstück gebaut werden, eine Lücke von insgesamt 3 Kilometern Länge konnte aber bis heute nicht geschlossen werden.