Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Streiks sind glimpflich verlaufen

Die Streiks im ÖPNV sind im Kreis Warendorf anscheinend relativ glimpflich verlaufen. Obwohl die Regionalverkehr Münsterland im Kreis Warendorf fast komplett bestreikt wurde, ist es im Berufsverkehr nicht zum befürchteten Chaos gekommen. Die Menschen seien trotz der kurzen Vorwarnzeit gut informiert worden, unter anderem von Radio WAF, lobte Marcus Kleymann, Verkehrsmanager von RVM. Sein Depot in Beckum ist den ganzen Tag total blockert worden, hier bewegte sich kein Bus. Jutta Schultz von der Gewerkschaft ver.di wertete dies als motivierendes Zeichen von Solidarität. Mit großer Einigkeit hätten alle Mitarbeiter die Streikziele verfolgt. Auf den Schülerverkehr hatte der Streik ebenfalls Auswirkungen: nach Angaben des Leiters des Warendorfer Busbegleit-Dienstes, Hermann Köckemann, seien einige wenige Schüler dem Unterricht ferngeblieben, einige seien auch von den Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht worden. Trotzdem sei es im engen Warendorfer Schulviertel nicht zum Verkehrschaos gekommen, man habe die Situation gut steuern können, so Köckemann.