Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Streit um Fördergelder

Die Stadt Ahlen hat sich mit der Bezirksregierung Münster im Streit um die Rückforderung von rund 1,3 Millionen  Euro geeinigt. Das Verwaltungsgericht Münster hat für beide Parteien einen Vergleich vorgeschlagen. Demnach soll die Stadt Ahlen 50 Prozent der Fördersumme die zum Ausbau des Wersestadions im Jahr 2001 nach Ahlen geflossen sind, zurückzahlen. Die Bezirksregierung forderte im Vorfeld die komplette Summe mit der Begründung: Es hätte zahlreiche Verstöße bei der Verwendung der Fördergelder gegeben. Den Vergleich müssen die Ahlener Politiker noch zustimmen, sagte uns Stadtkämmerin Karin Rodeheger. Bis zum 30. April haben beide Parteien nun Zeit dem Vergleich zu wiedersprechen. Rund 650 Tausend Euro zuzüglich Zinsen müsste Ahlen an die Bezirksregierung zurückzahlen.