Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Streit um Straßennamen - Wahlkampf vor Bürgerentscheid

Gut drei Wochen vor dem Bürgerentscheid über vier Straßennamen in Ahlen haben sich die Befürworter einer Umbenennung zu Wort gemeldet. 23 Ratsmitglieder von CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken haben dazu eine gemeinsame Erklärung abgegeben. Darin wird nochmal auf die Nazi-Vergangenheit der Namensgeber Agnes Miegel, Hans Pfitzner, Karl Wagenfeld und Friedrich Castelle hingewiesen. In Ahlen werde auf der anderen Seite eine weithin anerkannte Erinnerungs- und Versöhnungsarbeit geleistet. Diese dürfe nicht geschmälert werden, „indem wir bekennende Anhänger des Nazi-Regimes weiterhin mit Straßennamen ehren“, heißt es der Erklärung. Die Unterzeichner fordern die Ahlener auf, am Bürgerentscheid teilzunehmen und gegen die Beibehaltung der Straßennamen zu stimmen.