Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Stromsparhelfer unterwegs

Wie man bis zu einhundert Euro jährlich bei den Stromkosten sparen kann? In Ennigerloh will dabei die Caritas in einem gemeinsamen Projekt mit den Energieagenturen helfen. Das Projekt richtet sich an Haushalte, die von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe leben oder an die, die Wohngeld beziehen. Die Aktion „Stromspar-Chek“ ist gestern offiziell gestartet – mit dabei ist unter anderem die Einrichtung in der Diözese Münster in Ennigerloh. Die Idee des „Stromspar-Cheks“ ist denkbar einfach: speziell geschulte Langzeitarbeitslose besuchen als „Stromsparhelfer“ die Haushalte auf Anfrage. Dann werden alle elektrischen Geräte erfasst und der Verbrauchswert gemessen. Aber es gibt nicht nur Tipps, wie der Verbrauch gesenkt werden könnte, sondern die Stromsparhelfer bringen auch Energie-sparlampen und abschaltbare Steckerleisten mit. Das Projekt läuft bis Ende Juni. Ist es erfolgreich, dann soll die Aktion auf bis zu 100 Städte ausgeweitet werden.

Prozess gegen Ahlener: Messerstiche eingestanden
Im Prozess gegen einen mutmaßlichen Messerstecher aus Ahlen hat der Angeklagte am ersten Prozesstag ein Teilgeständnis abgelegt. Das hat uns ein Gerichtssprecher des Landgerichts Münster bestätigt. ...
Warnstreik im Nahverkehr: Kreis Warendorf wohl nicht betroffen
Viele Bus- und Bahnpendler aus der Region brauchen heute gute Nerven. Die Gewerkschaft ver.di hat zu bundesweiten Warnstreiks im Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) aufgerufen. Sind wir vom Streik...
B64 in Warendorf wegen Unfall gesperrt
In Warendorf war am Mittag die vielbefahrene B64 zwischen Osttor und Freckenhorster Tor für eine Stunde voll gesperrt – wegen eines verunglückten Wendemanövers. Autofahrer und LKW-Fahrer wurden...
Jede zehnte Biotonne in Beckum ist falsch befüllt
In Beckum werden die Biomüll-Tonnen seit heute genauer unter die Lupe genommen. Fast jede zehnte der rund 220 kontrollierten Tonnen sei am Vormittag beanstandet worden, zieht die...
Ahlen schaut noch relativ entspannt auf den Corona-Hotspot Hamm
Ahlen schaut noch relativ entspannt auf Hamm, dem Corona-Hotspot in der direkten Nachbarschaft. Dort steigen die Coronafälle weiter an. Von gestern auf heute sind 37 neue Fälle dazugekommen, meldete...
Corona-Fälle im Kreis Warendorf deutlich gestiegen
Auch bei uns im Kreis Warendorf werden immer mehr Corona-Fälle registriert. Von gestern auf heute meldet das Kreisgesundheitsamt sieben Neuinfektionen. Damit sind aktuell 55 Menschen mit dem Virus...