Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Takko-Verkauf steht noch nicht fest

Der Verkauf des Modediscounters Takko mit Sitz in Telgte ist noch nicht in trockenen Tüchern. Auch ein Börsengang sei weiterhin im Gespräch, berichtet am Nachmittag die Nachrichtenagentur dpa. Das «Wall Street Journal» hatte gestern berichtet, der britische Finanzinvestor Apax Partners wolle Takko übernehmen. Die Rede ist von einem Kaufpreis von rund 1,3 Milliarden
Euro. Es seien aber noch immer mehrere Bieter im Rennen, berichtet dpa. Mit dem fortgeschrittenen Bieterprozess halten Experten einen Direktverkauf für sehr wahrscheinlich, auch wenn die beiden beratenden Banken parallel auch einen Börsengang vorbereiten. Takko gehört seit 2007 dem Finanzinvestor Advent International. Seither hat Takko sein Filialnetz in Europa um fast die Hälfte auf rund 1500 Läden erweitert. Rund 12 500 Menschen arbeiten für die Kette.