Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Taucher brechen ab

Die Suche nach der vermissten Telgterin ist bislang erfolglos. Die Feuerwehr Telgte ist bis zum Einbruch der Dunkelheit noch mit einem Boot auf der Ems Richtung Westbevern unterwegs, heißt es von der Polizei. Die Taucher mussten ihre Suche am Mittag abbrechen, weil die Strömung im Wehrbereich zu stark wurde. Die Polizei hatte am Vormittag auch zwei Leichenspürhunde eingesetzt: Sie schlugen von einem Boot aus an – und zwar in der Nähe des Gebietes, an dem gestern schon ein Suchhund am Ufer angeschlagen hatte. Der Hund hatte die Fährte der 53-jährigen Frau  aufgenommen und führte die Polizei bis zum Emsufer am Dümmert-Parkplatz. Auch ein Hubschrauber wurde bei der Suche eingesetzt. Die 53-jährige wird seit Samstagfrüh vermisst. Sie kam von einer Bekannten und war auf dem Weg nach Hause zum Warendorfer Landweg. Dort kam sie jedoch nicht an. Es spreche viel für einen Unglücksfall, aber auch alles andere werde weiterhin nicht ausgeschlossen, sagte uns Polizeisprecherin Dirkorte.