Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Technischer Defekt löst Großbrand aus

Nach dem Großbrand in Stromberg geht die Polizei von einem technischen Defekt als Ursache aus. Hinweise auf Brandstiftung hätten sich nicht ergeben, hieß es. Das Feuer am Samstagmorgen ging von einem in der Lagerhalle abgestellten LKW aus. Der Lastwagen wurde gerade gewartet. Laut Polizei füllte ein 65-jähriger Oelder Kühlwasser nach – da bemerkte er das Feuer am Boden des Führerhauses. Der Mann versuchte noch, selbst zu löschen. Das Feuer breitete sich aber immer mehr aus – auf den ganzen LKW und dann in der Lagerhalle. Bis zu 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie konnten die Halle an der Ludwig-Erhard-Straße in Stromberg zwar nicht mehr retten, aber noch verhindern, dass die Flammen auf Nachbargebäude übergriffen. Verletzt wurde niemand, es entstand aber erheblicher Sachschaden. Er dürfte im oberen sechsstelligen Bereich liegen, heißt es von der Polizei.