Responsive image

on air: 

Marco Zaremba
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Theater als Jubiläum

Der Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung feiert in diesem Jahr sein dreißigjähriges Bestehen. Der Verein mit Sitz in Ahlen beschäftigt sich mit Abhängigen, deren Familien und die Sucht. Statt einer Feierstunde wird das Theaterstück „Rum und Wodka" aufgeführt. Heute Vormittag in der Turnhalle des Gymnasiums Sankt Michael in Ahlen und morgen Vormittag in der Aula der ehemaligen Freiherr-von-Ketteler-Hauptschule in Warendorf ist das Ein-Mann-Stück „Rum und Wodka" zu sehen. In dem Suchtpräventionstheater hält ein 24jähriger irischer Trinker ein Monolog über sein Leben. Im Anschluß soll eine Diskussion mit den Schülern zum Thema Alkohol und Drogen geführt werden. Für den Arbeitskreis ist die Frühprävention ein wichtiger Schritt, um späteren Behandlungen vorzubeugen.