Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Thyssenkrupp: Beschäftigte werden Ende August über Sparmaßnahmen informiert

Das Sparprogramm der Anlagenbausparte „Industrial Solutions“ von Thyssenkrupp ist zwar beschlossene Sache. Details gibt es aber noch nicht. Ob und in welchem Ausmaß sich die Maßnahmen auf die Standorte Neubeckum und Ennigerloh auswirken, ist auch noch offen. Das haben Radio-WAF-Anfragen bei der Konzernzentrale in Essen und bei der IG Metall ergeben.

Der Konzern hat Sparprogramme für die Sparten Stahl und Anlagenbau schon lange angekündigt. Treffen soll es vor allem die Verwaltung. Eine Sprecherin von Thyssenkrupp beziffert das Einsparpotential bei Industrial Solutions in Deutschland in den kommenden drei Jahren auf 200-300 Stellen. Es sei aber noch zu früh, um über einzelne Standorte zu spekulieren, heißt es in der Stellungnahme. Insgesamt gibt es etwa 20 Industrial-Solutions-Standorte in Deutschland.

Auch die IG Metall Gütersloh-Oelde kennt noch nicht die genauen Pläne für Neubeckum und Ennigerloh. Gewerkschaftssekretär Robert Bange erwartet, dass die Konzernleitung Ende August ihre Pläne den Beschäftigten bekannt gibt. Günstig für die Standorte im Kreis Warendorf sei, dass sich die schwache Auftragslage der vergangenen Jahre wieder erholt habe.