Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Tierärzte protestieren gegen Kürzung

Gleichbleibende Honorare und weniger Einsatzmöglichkeiten: Dagegen protestiert derzeit die Bundestierärztekammer. Aus Protest gegen neue Regelungen im Pferdesport hat die Kammer eine Rahmenvereinbarung mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung aus Warendorf gekündigt. Die Tierärzte kämpfen so für höhere Honorare und gegen eine Kürzung ihrer Einsätze auf Turnieren. Anlass des Protestes ist die neue Leistungsprüfungsordnung. Darin sei den Tierärzten eine Anhebung des Honorars verweigert worden. Außerdem sollen die Ärzte bei Reitturnieren bis zur mittleren Leistungsklasse nur noch in Rufbereitschaft stehen. Der Vorwurf der Veterinäre: Die Reiter sparen beim Tierschutz. Denn ein Arzt auf Rufbereitschaft werde den Gefahren und Unwägbarkeiten bei Pferdesportveranstaltungen nicht gerecht. Gerade bei Turnieren mit niederen Klassen geschähen am häufigsten Unfälle, so ein Sprecher der Kammer.