Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Tierschützer demonstrieren vor Tönnies in Rheda

Vor dem Fleischkonzern Tönnies in Rheda wurde heute wieder gestreikt. Tierschützer hatten schwere Vorwürfe gegen einen Zulieferer des Fleischkonzerns Tönnies in Rheda erhoben und nach eigenen Angaben Strafanzeige gestellt.

Die rund 25 Aktivisten vom Deutschen Tierschutzbüro zeigte bei der Demo Videomaterial, dass in einem Zulieferbetrieb aufgenommen worden sein soll. Die Bilder zeigen wie verletzte Schweine auf zu wenig Raum in verdreckten Ställen leben, heißt es von den Tierschützern.

Diesem Vorwurf widerspricht der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Gütersloh Andreas Westermeyer.

Er spricht von einer Erkrankung, die bei Ferkeln auftreten könne und die vom Tierarzt behandelt werde. Anstatt das Gespräch zu suchen, seien die Tierschützer dort eingebrochen und hätten gefilmt.

Tönnies selbst hatte angekündigt seine Zulieferer und Partnerunternehmen häufiger und intensiver kontrollieren zu wollen.