Responsive image

on air: 

radio waf deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Trabrennen in Drensteinfurt

Am Sonntag hat der Boden im Erlfeld in Drensteinfurt gebebt. Der Rennverein Drensteinfurt hatte zu seinem traditionellen Renntag eingeladen. Insgesamt zwölf Trabrennen haben auf dem Programm standen, bei denen über 7000 Besucher gewettet und mitgefiebert haben. Norbert Blum, der sportliche Leiter des Drensteinfurter Rennvereins ist zufrieden. Im sechsten Rennen ging es um den Preis von Radio WAF. Den holte sich Fahrer Manfred Walter mit Lincolns Sara. 

Stellenabbau bei thyssenkrupp
Der Industriekonzern thyssenkrupp verkleinert seinen Geschäftsbereich Zement und baut daher weltweit Mitarbeiter. Davon betroffen ist auch der Standort Münsterland im Kreis Warendorf. Hier sollen 150...
Rekordeinbrüche im Juni an NRW-Flughäfen
Die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen haben im Juni weiter unter der Corona-Krise gelitten, auch der Flughafen Münster Osnabrück. Das meldet das Landestatistikamt. Im Vergleich zum Juni vor einem Jahr...
Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf suchen noch Wahlhelfer
In rund fünf Wochen ist bei uns im Kreis Warendorf Kommunalwahl. In einigen Städten und Gemeinden fehlen noch Wahlhelfer, auch wegen der Corona-Pandemie. Das hat eine Radio WAF-Recherche ergeben. ...
Kreispolizei sucht Zeugen in Brand-Fällen in Sassenberg und Ahlen
Am Wochenende hatten es Polizei und Feuerwehr mit Bränden in Füchtorf und Ahlen zu tun. In beiden Fällen laufen die Ermittlungen zur Brandursache weiter. Jetzt werden Zeugen gesucht, hieß es am...
Kevin Kühnert in Neubeckum
Kevin Kühnert war gestern auf SPD-Wahlkampftour in Neubeckum. Der 31-jährige Bundesvorsitzende der Jusos sprach vor rund 150 Menschen unter anderem über die Themen Wohnungsbaupolitik, die...
Landgericht Münster: 58-jähriger Ahlen soll hochwertige Autos unterschlagen haben
Vor dem Landgericht in Münster startet heute Vormittag der Prozess gegen einen Mann aus Ahlen. Der 58-Jährige soll unter anderem hochwertige Autos unterschlagen haben, heißt es in der Anklageschrift....