Responsive image

on air: 

Kerstin Pelster
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Tragisches Unglück von Ahlen wird weiter untersucht

Nach dem Tod von vier Menschen in Ahlen spricht derzeit alles für ein Unglück als Ursache. Davon gehen auch Polizei und Staatsanwaltschaft aus. Nach ersten Ermittlungsergebnissen sei die Familie am Freitag an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben, so die Einschätzung der Behörden am Wochenende. In einem Mehrfamilienhaus waren die 33-jährige Mutter, der 28-jährige Vater sowie zwei Kinder im Alter von einem und neun Jahren tot aufgefunden worden. In der Wohnung wurde eine starke Kohlenmonoxidkonzentration festgestellt. Eine defekte Gastherme oder ein verstopfter Kamin kämen als Ursache infrage. Sachverständige untersuchen das jetzt, so Oberstaatsanwalt Heribert Beck. Ihre Antworten und einen Obduktionsbericht erwartet er im Laufe der Woche.