Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Tumulte rund um Studiengebühren

Die Uni Münster wird weiter Studiengebühren erheben. Das hat der Senat der Universität am Abend beschlossen. Rund um die Sitzung des Senates kam es zu teils gewalttätigen Protesten in Münster. Die Entscheidung steht fest: Auf unbefristete Zeit wird die Uni Münster 275 Euro pro Semester an Studiengebühren erheben. Die Entscheidung des Senats fiel nach rund zwei Stunden kontroverser Diskussion mit 15 Ja-Stimmen, sieben Gegenstimmen und einer Enthaltung. Begleitet wurde die Sitzung von massiven Protesten. Schon ab vierzehn Uhr hatte sich ein Protestzug am Hauptbahnhof gebildet und war durch die Innenstadt zum Schloss gezogen. Rund 1500 Menschen protestierten gegen die Gebühren. Polizisten setzten zeitweise Pfefferspray ein, zwei Beamte wurden verletzt.