Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Umstrittener A2-Blitzer bleibt

Auf der Autobahn 2 am Bielefelder Berg gilt auch weiterhin Tempo 100. Ein Mann aus Gütersloh ist mit seiner Klage vor dem Mindener Verwaltungsgericht gescheitert. Damit darf auch die seit Jahren umstrittene Blitzeranlage an der Stelle in Betrieb bleiben. Das Gericht sah es genauso wie die beklagte Bezirksregierung: die Autobahn ist wegen Steigung, Gefälle und enger Kurven auf der Strecke einfach zu gefährlich. Hinzu käme noch ein überdurchschnittlich hohes Verkehrsaufkommen. Das alles ließe mehr als 100 km/h an der Stelle nicht zu. Ob der Kläger und sein Anwalt gegen das Urteil vorgehen steht noch nicht fest. Sie glauben aber nach wie vor, dass das Tempolimit am Bielefelder Berg überflüssig ist. Jeden Tag werden auf dem Abschnitt rund 400 Autofahrer geblitzt. Die Stadt Bielefeld schätzt, so vergangenes Jahr rund 7 Millionen Euro eingenommen zu haben.