Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Unfallschwerpunkt in Walstedde wird entschärft

Zwei Stopschilder und eine Straßenmarkierung mit einem Stop-Schriftzug sollen eine unfallträchtige Kreuzung in Walstedde entschärfen. Das ist das Ergebnis eines Ortstermins mit der Ordnungsdezernentin des Kreises Petra Scheier. Es handelt sich um die Kreuzung Herrenstein-Kerkpatt an der Landesstraße L671. Untersuchungen hatten ergeben, dass die Vorfahrts-Missachtung die häufigste Unfallursache an dieser Kreuzung ist. Der Unfallschwerpunkt wird weiter beobachtet, heißt es vom Kreis. Jetzt kümmert sich aber erstmal der Landesbetrieb Straßen.NRW um das Aufstellen der Stop-Schilder und um die Markierung. Für eine bessere Sicht sollen auch die Sträucher an der Kreuzung der L671 gestutzt werden.