Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Unfallschwerpunkte entschärft

32 Stellen im Straßennetz des Kreises Warendorf waren im vergangenen Jahr sind besonders unfallträchtig. Die Unfallkommission für den Kreis Warendorf hat sich jetzt intensiver mit diesen Stellen beschäftigt. Der Kommission gehören Vertreter des Kreises, der Kommunen, der Polizei und des Landesbetriebs Straßen.NRW an. Sie haben die Unfallstellen unter die Lupe genommen und zum Teil auch Maßnahmen beschlossen. So wird in Ahlen die Ampel am der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring / Parkstraße jetzt rund um die Uhr in Betrieb bleiben. An der Kreisstraße K 4 bei Sendenhorst sollen einige Bäume mit Schutzplanken versehen werden. An der L 791 zwischen Westkirchen und Oelde wird es weitere Tempolimits geben. Auch die Polizei wird an den Unfallschwerpunkten ihre Geschwindigkeitskontrollen intensivieren.