Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Untersuchungen gehen weiter

Die Ermittlungen zum tödlichen Beziehungsdrama in Münster Kinderhaus dauern weiter an.  Polizei und Staatsanwaltschaft klären zur Zeit die genauen Hintergründe zur Tat. Offenbar hat der 33-jährige Täter eine Trennung nicht verkraftet. Bis zum Sommer waren sie ein Paar - dann trennte sich die 30-jährige Lettin von ihrem Mann. Gestern Morgen stellte der 33-jährige Türke dann seine Ex-Freundin zur Rede. Nach einem kurzen aber heftigen Wortgefecht, zog er eine Waffe und schoss seiner Freundin in Kopf. Anschließend tötete er sich selbst. Die Frau konnte zunächst reanimiert werden, starb allerdings wenig später an den schweren Verletzungen im Krankenhaus.