Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Untersuchungen im Freibad

Warum ist es im Freibad Warendorf zu einem vollgelaufenen Pumpenraum gekommen? Diese Frage konnte eine Besichtigung am Nachmittag nicht eindeutig beantworten. Zwischen technischen Mängeln und menschlichem Versagen sei alles möglich, so Jürgen Brüggemann. Der Geschäftsführer der Warendorfer Energieversorgung wirkt im Gespräch mit Radio WAF niedergeschlagen. Zusammen mit der zuständigen Versicherung hatte er sich den Schadensort angesehen. Die genaue Schadenhöhe wird jetzt ermittelt. Warum der Pumpenraum mit Wasser vollgelaufen war, ist bisher nur spekulativ zu beantworten. Am kommenden Montag könnte es genauere Ergebnisse geben, so Brüggemann weiter. Bis wenigstens Mitte Mai muß das Freibad noch geschlossen bleiben.