Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Ursache für Keime im Trinkwasser noch nicht gefunden

Die Stadtwerke Warendorf haben noch nicht herausgefunden, woher die coliforme Keime im Trinkwasser kommen. Man suche aber weiterhin fieberhaft nach der Ursache, teilten die Stadtwerke mit. Seit Mitte Oktober wird dem Wasser vorsichtshalber wieder Chlor beigemengt. Die Suche nach der Ursache gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Für den Laien sei das schwer verständlich, heißt es von den Stadtwerken Warendorf. Aber man tue alles was man kann. Die Ursachenfindung und dauerhafte Bekämpfung des Problems haben oberste Priorität, sagt Geschäftsführer Urs Reitis. Man wolle auch die Betroffenen nicht außen vor lassen. Deswegen sind die wichtigsten Fragen und Antworten zur Schutzchlorung auf der Internetseite der Stadtwerke Warendorf zusammengefasst.