Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Urteil im Prozess um Leiche im Mittellandkanal gesprochen

Vor dem Landgericht Münster ist heute ein 61jähriger Mann wegen Totschlages zu 10 Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Mann seine 26jährige Ehefrau im Streit erwürgt hatte. Die Richter schlossen sich damit dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft an. Der 61jährige Versicherungsmakler hatte gestanden, seine Frau im Oktober 2007 im Streit getötet zu haben, weil sie ihn mit jüngeren Männern betrogen hatte. Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt, weil der Mann die Leiche am helllichten Tag mit einer Sackkarre durch die Fußgängerzone von Münster zu seinem Auto transportiert hatte. Er hatte den Körper in einen Teppich gewickelt und schließlich bei Ibbenbüren im Mittellandkanal versenkt.