Responsive image

on air: 

Leonie Lagrange
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Verbraucherzentrale zieht Bilanz

Fast 7.000 Menschen im Kreis haben im letzten Jahr Rat bei der Verbraucherzentrale gesucht. Am häufigsten ging es um Probleme mit Online-Shopping oder ungewollten Abos durch den falschen Mausklick. Unter dem Motto „Achtung. Täuschend echt!“ hatte die Verbraucherzentrale zum Beispiel vor Fake-Shops gewarnt. Sie locken mit Schnäppchenpreisen, kassieren das Geld per Vorkasse. Der bestellte Artikel kommt aber nie an und das Geld ist futsch. Neben der Abzocke im Internet, beschäftigt sich die Verbraucherzentrale aber auch mit Drückern an der Haustür oder einschüchternden Inkassoforderungen. Auch Probleme geflüchteter Menschen sind bei den Beratungsstellen angekommen. Sie sind häufig Opfer von Überrumplungsversuchen an der Haustür.