Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Verhandlungstermine nach tödlichem Unfall stehen fest

Der tödliche Motorradunfall von Liesborn im September vergangenen Jahres wird bald vor dem Amtsgericht Beckum verhandelt. Der zuständige Richter hat die Anklage der Staatsanwaltschaft Münster zugelassen und die Termine anberaumt, schreibt die Glocke. Die Hauptverhandlung beginnt laut Glocke am 20. Februar. Fortgesetzt wird der Prozess am 3. März. Anfang September vergangenen Jahres war ein 17-jähriger aus Lippetal in Liesborn mit seinem Motorrad unter ein Trecker-Gespann geraten. Der Jugendliche starb später im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen. Angeklagt ist der Treckerfahrer. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen, weil er dem 17-jährigen die Vorfahrt genommen haben soll. Vor Gericht stehen aber auch zwei Gemeindemitarbeiter aus Wadersloh. Sie sollen Verkehrssicherheitspflichten vernachlässigt haben - es geht dabei um ein eingeschränktes Sichtfeld. Hochgewachsener Mais und auch eine Kurve vor der Unfallstelle hätten möglicherweise die Sicht behindert, hieß es damals von der Polizei.