Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Verkehrsunfälle mit Verletzten

Auf den Straßen des Kreises und im Umfeld hat es etliche Unfälle gegeben, mehrere Menschen wurden dabei teilweise schwer verletzt. So war am Morgen die B 51 eine Zeitlang gesperrt. Hier wurde offenbar ein Fußgänger von einem Lastwagen erfasst, ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Ebenfalls gesperrt war die L 830 zwischen Milte und Ostbevern. Ein Lastwagen mit Sand war von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, für die Bergung des Lasters mußte ein Kran angefordert. Weil der Sand erst geborgen werden musste, dauerte die Sperrung mehrere Stunden an.
Schon gestern hatte es einen Unfall auf der Telgter Straße in Greven gegeben. Eine 49-jährige Autofahrerin aus Ostbevern war an einer Kreuzung mit dem Wagen einer 20-jährigen Frau aus Warendorf zusammengestoßen. Sie und ihre 19-jährige Mitfahrerin aus Ennigerloh wurden schwer verletzt, die Frau aus Ostbevern erlitt leichte Verletzungen.
Bei einem weiteren Unfall an der A2-Abfahrt Rheda-Wiedenbrück ist am Nachmittag ein Motorradfahrer aus Ennigerloh gestürzt und schwer verletzt worden. Der 19-jährige war beim Abbiegen von der Autobahn auf die B 64 in eine Leitplanke gerutscht. Er erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bielefeld geflogen werden mußte. Für etwa eine Stunde war die Abfahrt Rheda-Wiedenbrück zur B64 gesperrt.
Und noch einen Unfall gab es auf der L 793 bei Everswinkel. Hier wollte gegen 15 Uhr eine 70-jährige Autofahrerin nach links abbiegen. Dabei übersah sie offenbar ein entgegenkommendes Auto, es kam zum Zusammenstoß. Die Frau, der 32jährige Fahrer des anderen Wagens und dessen 17-jähriger Beifahrer erlitten dabei leichte Verletzungen, sie wurden in Krankenhäuser gebracht.