Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Vermeintliche Entführung sorgt für Aufregung

Eine vermeintliche Entführung hat in Ahlen für Aufregung gesorgt: Mehrere Funkstreifen und die Kriminalpolizei rückten gestern Nachmittag aus, weil ein Zeuge gesehen hatte, wie ein junger Mann offensichtlich gegen seinen Willen in ein Auto gezerrt wurde. Ein Anwohner der Kapellenstraße hatte die Polizei angerufen. Der Mann konnte den Beamten auch gleich das Autokennzeichen mitteilen. Die Ermittlungen führten dann zu einer palästinensischen Familie aus Hamm. Gleichzeitig wurde nach dem Auto gefahndet, das am späten Nachmittag im Bereich Hövenerort in Ahlen gestoppt wurde. Mehrere Menschen wurden auf die Polizeiwache gebracht und da löste sich die Situation dann auf: Es stellte sich heraus, dass ein Vater sich Sorgen um seinen 18jährigen Sohn gemacht hatte. Er holte ihn in Begleitung aus der Wohnung einer Ahlener Freundin - aus Angst, dass sein Sohn Drogen konsumieren könnte. Jetzt läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung.