Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Verstrahltes Paket sorgt für Aufregung

Ein Paket mit radioaktiver Strahlung hat gestern im Hauptzollamt in Münster für Aufregung gesorgt: Ein Geigerzähler hatte bei einer Kontrolle eine Grenzwertüberschreitung angezeigt. Das Gebäude im Gewerbegebiet Loddenheide wurde daraufhin evakuiert und großräumig abgesperrt. Das Paket kam aus den USA und war für einen Radiologie-Doktoranden an der Uniklinik bestimmt. Laut Deklaration befanden sich Mineralien darin. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, darunter eine Dekonimationseinheit. Ein Strahlenschutztrupp ging mit Schutzausrüstung und Messgeräten ins Gebäude. Experten aus Düsseldorf untersuchten das Paket. Mit einem Spezialbehälter wurde das geringstrahlende Uranmaterial ins Nuklearlabor der Uniklinik Münster gebracht. Bei der Untersuchung der Mitarbeiter des Hauptzollamtes stellte sich heraus, dass eine Frau das Dreifache der natürlichen Strahlung abbekommen hatte. Laut Feuerwehr ist das aber keine starke Strahlung, die Frau befindet sich aber sicherheitshalber unter ärztlicher Aufsicht. Der Einsatz dauerte insgesamt fünf Stunden.

Neue Flutlichtanlage im Ahlener Wersestadion öfter in Betrieb
Zu Beginn der dunklen Jahreszeit bewährt sich die neue Flutlichtanlage am Wersestadion. Sie komme jetzt vermehrt zum Einsatz, sagt Anna Schepers aus der Gruppe Schule und Sport bei der Stadt Ahlen. ...
St. Elisabeth-Hosptal Beckum weist auf den Tag der Patientensicherheit hin
Heute findet der Welttag der Patientensicherheit statt. Darauf weist das St. Elisabeth-Hospital in Beckum hin. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto „Mach dich stark für Patientensicherheit –...
Milchbauern-Protest am DMK in Everswinkel
Zur Stunde protestieren die Milchviehhalterinnen und -halter mit einer Bildaktion beim Deutschen Milchkontor, DMK,in Everswinkel. Damit wollen sie auf ihre wirtschaftliche Situation aufmerksam machen....
Stadt Warendorf ab sofort Eigentümerin der Brinkhausbrache
Das Brinkhausgelände gehört jetzt der Stadt Warendorf. Heute ist der Kaufvertrag unterzeichnet worden – zwei Wochen nach dem Beschluss des Rates, die Verhandlungen mit der Firma Arning zum Abschluss...
Renaturierung des Maibachs in Oelde
In Oelde wird derzeit an der Renaturierung des Maibachs gearbeitet. So entsteht zwischen der Ostenfelder Straße und dem Wald Benningloh eine etwa 15 Hektar große natürliche Wasserrückhaltefläche....
Kreis Warendorf zieht Bilanz der Impfung an Schulen
Der Kreis Warendorf hat eine Bilanz seiner Impf-Aktionen an den Schulen der Sekundarstufe II im Kreis Warendorf gezogen. Das Ergebnis: insgesamt haben sich in den vergangenen Wochen 465 Schülerinnen...