Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Viel Arbeit für das Sozialgericht

Etwa 6.150 Klagen sind im vergangenen Jahr vor dem Sozialgericht Münster gelandet. Damit hatten die Richter mehr zu tun als je zuvor. Fast jedes fünfte Verfahren am Sozialgericht, das auch für unseren Kreis zuständig ist, dauert mittlerweile länger als zwei Jahre. Einerseits liege das an langwierigen Gutachten, andererseits habe man aber auch einfach zuviel zu tun, sagte Heinrich Stratmann vom Sozialgericht. Besonders viele Fragen drehten sich um Hartz IV, sehr viele neue Anträge gab es aber auch im Schwerbehindertenrecht. Ein Großteil aller Anträge hatte vor Gericht allerdings keine Chance - mehr als die Hälfte der Klagen wurde abgewiesen.

Corona: Zahl der Infektionen im Kreis zum Wochenende weiter gesunken
Die Zahl der akut mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Warendorf ist weiter rückläufig: Stand Freitag um Mitternacht sind es 105 Fälle, die das Gesundheitsamt des Kreises verzeichnet. Am...
Einen: 64-jährige Radfahrerin stirbt bei Unfall
Bei Warendorf-Einen ist am Samstagnachmittag eine Radfahrerin ums Leben gekommen. Die Frau war gestürzt und von einem Anhänger angefahren worden. Um kurz nach 14 Uhr war eine vierköpfige Gruppe von...
Sommerfestival "Frischluftkultur" in Beckum
Weil wegen der Corona-Krise viele Veranstaltungen ausgefallen sind, haben die Kulturinitiative Filou und die Stadt Beckum umgeplant: sie setzen jetzt auf Open Air. Vom 31. Juli bis zum 9. August wird...
Neues Naturfreibad in Ennigerloh geht an den Start
In Ennigerloh wird heute das neue Naturfreibad eröffnet. Über den Winter wurde es umgebaut. Die Besucher erwartet ein komplett neu gestaltetes Freibad, versprechen die Betreiber. Es wird eine große...
Zentrale Abstrichstelle in Warendorf öffnet
Seit dem massenhaften Corona-Ausbruch bei Tönnies in Rheda können sich Menschen aus dem Kreis Warendorf, auch wenn sie keine Symptome haben, freiwillig und kostenlos auf Corona testen lassen. Dafür...
Bürgerinitiative Neue Mitte Beelen hat Ideen zur Nachnutzung des ehemaligen Grundschulstandortes
Was soll mit dem ehemaligen Grundschulstandort in Beelen passieren? Diese Frage stellen sich viele Beelener. Inzwischen hat sich die Bürgerinitiative „Neue Mitte Beelen“ gegründet. Drei offizielle...