Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Viele Fälle von Vandalismus

Am Wochenende haben Unbekannte in Ahlen mindestens 21 Autos zerkratzt und für weitere Schäden gesorgt. Die Kreispolizei geht davon aus, dass dahinter ein Einzel-Täter oder eine einzelne Tätergruppe steckt. Sie bittet um Hinweise zu den Vorfällen in der Nacht von Freitag auf Samstag. Der Polizei wurden Auto-Schäden aus mindestens acht Straßen gemeldet, die alle beieinander liegen. Darunter sind die Spilbrink-straße, die Theodor- Körner-Straße und  die Schlüting-Straße. Außerdem wurden vom nahen Westfriedhof acht Fälle von Sachbeschädigungen gemeldet, etwa an Grabplatten. Und in der Kampstraße wurden Rollläden beschädigt und eine Fensterscheibe eingeschlagen. All diese Vorfälle gehören vermutlich zusammen. Zeugen haben am Samstag kurz nach Mitternacht auch einen ersten Verdächtigen gesehen. Der Mann wird als 20 bis 25 Jahre alt beschrieben, etwa 175 cm groß und dunkelblond. Er trug eine Jeans, eine schwarze Regenjacke und einen dunklen Kapuzen-Pulli.