Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Vielseitigkeitsreiter aus Warendorf tödlich verunglückt

Benjamin Winter ist im Rahmen der Deutschen Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen beim Geländeritt tödlich verunglückt. Der Warendorfer stürzte mit seinem Pferd Ispo an einem Hindernis. Während das Pferd nur leichte Blessuren davon trug, blieb Winter am Boden liegen. Der 25jährige wurde sofort in ein Hamburger Krankenhaus gebracht. Dort erlag er seinen Verletzungen.

TGL-Gesellschafter Michael Spethmann zeigte tiefe Betroffenheit: „Als Mitveranstalter, Sponsor und Reiter sind wir tief bestürzt und erfüllt von großer Traurigkeit. Wir werden den Sturzhergang analysieren. Der Sport ist nicht ohne Risiken´, aber seit vielen Jahren wird aktiv daran gearbeitet, diese bestmöglich zu minimieren. Der Sport hat viele tolle Momente, aber dies ist ein schrecklicher Moment.“

Die leitende Notärztin äußerte erste Vermutungen über den Unfallhergang: „Im Grunde war die Art des Sturzes fatal. Benjamin Winter ist sehr unglücklich gefallen. Die Geschwindigkeit und die Höhe des Hindernisses waren dabei meines Erachtens nicht ausschlaggebend“, so Dr. Annette Lorey-Tews.

Auf Fragen hinsichtlich der allgemeinen Sicherheit im Vielseitigkeitssport äußerte sich FEI Sicherheitsberater David O’Connor (USA) folgendermaßen: „Wir Reiter entscheiden uns bewusst für diesen Sport. Es war ein tragischer Unfall, doch wir können den Sport nicht sicherer machen als das Leben selbst.“

Auch der Vertreter der Reiter, Peter Thomsen, äußerte sein Bedauern: „Wir sind fassungslos. Benjamin hat den Sport sehr geliebt. Ich denke, dass es in seinem Sinne ist, dass weitergeritten wird.“ Dies bestätigte auch die Mutter von Benjamin Winter: „Benjamin hat für die Vielseitigkeit gelebt und sich so auf die Vier-Sterne-Prüfung hier in Luhmühlen gefreut. Mein Sohn würde sich wünschen, dass es morgen weitergeht. In einem Meeting am Abend beschlossen die Reiter, dass sie das Turnier in seinem Sinne fortsetzen möchten. Um 11.00 Uhr findet eine Gedenkzeremonie auf dem Turnierplatz statt.

Klimakampagne Münsterland startet - Telgte macht mit
Die Klimakampagne Münsterland ist gestartet. Mit dabei ist auch die Stadt Telgte aus dem Kreis Warendorf. Um 2040 Klimaneutral zu sein, investiert die Stadt unter anderem in Windenergie und...
Henning Rehbaum aus Albersloh wird CDU-Kandidat bei der Bundestagswahl im September
Im Sportpark Nord in Ahlen ist die Wahlkreisvertreterversammlung der CDU im Kreis Warendorf gelaufen. Unter anderem soll ein Kandidat für die kommende Bundestagswahl gefunden werden. Dafür beworben...
NRW Landgestüt in Warendorf nimmt Stellung zu Vorwürfen
Das NRW Landgestüt in Warendorf nimmt jetzt Stellung zu den erhobenen Vorwürfen einer nicht pferdegerechten Trainingseinheit. Die Situation im April sei für die Pferde ungewohnt stressig gewesen und...
Apotheker*innen und PTA machten bereits 65.000 Impfdosen anwendungsbereit im Impfzentrum Ennigerloh
Am kommenden Dienstag gibt es das Impfzentrum in Ennigerloh seit 100 Tagen. Dort sind auch rund 90 Apotheker und Pharmazeutisch-technische Assistenten m Einsatz. Sie haben seit Impfstart rund 65.000...
Corona-Lockerungen im Kreis Warendorf ab Montag
Mehr Freiheiten für die Menschen im Kreis Warendorf und das Ende der Ausgangssperre – ab Montag tritt die Corona-Notbremse des Bundes bei uns im Kreis außer Kraft. Die Sieben-Tage-Tage-Inzidenz liegt...
Handwerk im Kreis Warendorf geht das Material aus
Dem Handwerk im Kreis Warendorf und im Rest der Region geht das Material aus. Das hat eine Blitzumfrage der Handwerkskammer Münster ergeben. Laut der haben knapp neun von zehn Betrieben Probleme bei...