Responsive image

on air: 

Markus & Ina
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Vier Kommunen beschließen ihre Haushaltspläne

Gleich vier Kommunen im Kreis Warendorf haben am Abend ihre Haushalte beschlossen. Die sehen für Wadersloh, Oelde, Ennigerloh und Drensteinfurt sehr unterschiedlich aus. Eine Gemeinsamkeit ist aber: Alle Kommunen investieren in Schulen. So muss Oelde muss Platz schaffen, für die Rückkehr zu G9. Insgesamt rechnet die Stadt mit einem Plus von 500.000 Euro. Von der Finanzlage kommt auch was bei den Bürgern an: Die Abfall- und Entwässerungs-gebühren gesenkt, sowie die Grundsteuern. Die Gewerbesteuern bleiben gleich. Für Oelde ist es seit jahren wieder ein Haushalt mit Überschuss. Das gilt auch für Wadersloh. Hier liegt das erwartete Plus bei rund 125.000 Euro. Im kommenden Jahr wird das Großprojekt Sekundarschule fertiggestellt. Dazu fließen noch weitere Millionen in den Ausbau, Außenanlagen und Einrichtung. Dazu kommt auch neue Feuerwehrgerätehaus in Diestedde. Drensteinfurt stellt sich beim Haushalt auf ein Minus von 220.000 Euro aus. Geplant sind Investitionen in Millionenhöhe, etwa für die Lambertus-Schule, den neuen Marktplatz und die Rathaus-Teilerneuerung. Ennigerloh hat mit einem Defizit von 2,5 Millionen zu kämpfen. Viel Geld fließt dabei in den Umbau der Schulen. Weitere Investitionen gehen in die Infrastruktur, unter anderem in den Bau des Ostrings, aber auch in neue Fahrzeuge und - in den kommenden Jahren - auch in neue Gerätehäuser für die Feuerwehr.