Responsive image

on air: 

Markus Westerbeck
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Vorentscheidung bei umstrittener Windkraft

Zu den umstrittenen Windkraftanlagen in und um Ahlen ist am Abend eine Vorentscheidung gefallen. Die breite Mehrheit von Stadtplanungsausschuss und den Ortsauschüssen Dolberg und Vorhelm hat dafür gestimmt, den Flächennutzungsplan zu ändern. Damit werden jetzt Vorrangzonen ausgewiesen,  auf denen Windkraftanlage zulässig sind. Etwa 97 Prozent von Ahlens Fläche werden als Windkraftzonen aber ausgespart. Das Thema sei sehr schwierig und komplex, sagte uns Philipp Gößling vom Ortsaus-schuss Dolberg. Die Entscheidung gestern sei richtig, aber auch die Wahl des kleineren Übels gewesen. Marco Drees von der Bürgerinitiative Gegenwind sagte dagegen: Das Ergebnis sei enttäuschend, aber zu erwarten gewesen. In den vergangenen Jahren habe man immer wieder Informationen von Fachleuten präsentiert, die gegen die Windkraftanlagen sprechen. Die Zahlen und Fakten seien aber von Verwaltung und Politik kaum beachtet worden. Drees sagte weiter: Man habe den Eindruck, die Verantwortlichen fehle es an Kompetenz. Sie  würden das Thema einfach nur vom Tisch haben wollen.  Am 15.12. muss der Ahlener Rat der Emfpehlung der Ausschüsse noch zustimmen.