Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Warendorf: Zug prallt in LKW

Weil der Fahrer wenden wollte, ist in Warendorf ein Lastwagen in der Nacht von einem Zug der Eurobahn gerammt worden. Der Unfall am Osttor in Warendorf hatte die Bahnstrecke blockiert, insgesamt zwölf Menschen wurden leicht verletzt, darunter Lokführer, LKW-Fahrer und dessen Beifahrerin. Sieben von ihnen wurden in Krankenhäuser gebracht. Inzwischen ist nach Angaben der Eurobahn die Strecke wieder freigegeben. Bei der Eurobahn kommt aber jetzt erst langsam alles wieder in Gang. Der erste Zug, der um kurz nach sieben in Bielefeld losgefahren ist, könnte durchkommen – aber mit enormer Verspätung, so die Eurobahn. Die Räumung der Unfallstelle hatte sich bis in den Morgen hingezogen. Erst nach acht Uhr konnte der Zug dann auf das zweite Gleis am Warendorfer Bahnhof geschleppt werden. Für Pendler war ungünstig auch, das der Unfall so spät in der Nacht passierte, denn so konnte für den frühen Morgen mit den Busunternehmen kein Schienenersatzverkehr organisiert werden. Ab acht Uhr lief dann immerhin ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Rheda-Wiedenbrück und Münster. Eine Sprecherin der Eurobahn geht davon aus, dass es auch bis in den Mittag hinein noch Verspätungen gibt.