Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Warnbakenfuß auf Auto geworfen: Tatortspuren werden beim LKA untersucht

Ermittler der Mordkommission haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Spuren am Tatort in Wadersloh gesichert. Unbekannte hatten am vergangenen Mittwochabend einen 28 Kilo schweren Bakenfuß von einer Brücke der Bundesstraße 58 in Wadersloh auf ein Auto geworfen. Die Spuren werden derzeit beim Landeskriminalamt in Düsseldorf untersucht und ausgewertet, teilt die Staatsanwaltschaft mit. Die Ermittler sind sich sicher, dass sie die Spuren am Tatort zu den Tätern führen werden – davon geht der Leiter der Mordkommission, Thomas Götze, aus. Erste Ermittlungen nach der Tat hatten ergeben, dass sich mindestens zwei Personen auf der B 58-Brücke aufgehalten haben sollen. Zusätzlich geht die Mordkommission auch weiter Zeugenhinweisen nach.